Unser Vizsla B-Wurf

Unser B-Wurf ist da. Zehn kleine Vizslas haben am 10.4.2020 das Licht der Welt erblickt  <3
Der kleine kuschlige Haufen besteht aus 3 Rüden und 7 Hündinnen und hat die erste Lebenswoche mit viel schlafen, trinken und die Mama kuscheln verbracht. Durch die gute Fürsorge unserer Hündin Dana hatten alle Welpen nach den ersten 6 Tagen ihr Geburtsgewicht verdoppelt - wir sind voller Stolz und sehr gespannt, wann die ersten Wonneproppen ihre Augen öffnen.

 

In der Reihenfolge ihrer Ankunft in dieser verrückten Zeit konnten wir begrüßen:

1. Hündin 290g (blau)

2. Hündin 290g (lila)

3. Hündin 319g (braun)

4. Rüde 284g (grau)

5. Hündin 214g (schwarz)

6. Rüde 290g (rot)

7. Hündin 309g (rosa / orange)

8. Rüde 313g (hellblau)

9. Hündin 333g (grün)

10. Hündin 330g (gelb)

Zwei Wochen sind ins Land gegangen...

... und unsere kleinen Kuschelvizslas haben schon ganz schön zugelegt. Täglich wachsen sie ein kleines Stück, werden schwerer und immer niedlicher. Mittlerweile können sie schon tapsig durch die Wurfkiste laufen (nunja, nennen wir es laufen) und die kleinen Äuglein haben sich langsam angefangen zu öffnen, um die zur Zeit verrückte Welt um sie herum neugierig zu erkunden.

Mit gemeinschaftlichen, lauten und fordernden Rufen wird in regelmäßigen Abständen die Mama aufgefordert, sich zum Trinken dazuzulegen, um dann nach ausgiebigem Schmatzen wieder einen kleinen Erholungsschlaf zu halten und die vielen neuen Eindrücke gut verarbeiten zu können. 

Auch mit den menschlichen Familienmitgliedern wird gern gekuschelt, um Mama Dana ein wenig Freizeit zur Regeneration zu gönnen. 

Wir sind sehr stolz auf unsere Hündin, die auch ihren zweiten Wurf mit viel Liebe, Ruhe und Geduld versorgt und trotz der doppelten Anzahl an Welpen nicht müde wird sich aufopferungsvoll um ihre Welpen zu kümmern.

Die ersten drei Wochen sind geschafft...

 

... und in unserer Wurfkiste wird es immer turbulenter! Die kleinen Zuckermäuse haben schon fleißig angefangen miteinander zu spielen. Sie wackeln durch die Gegend, tapsen sich gegenseitig in ihre süßen Gesichter und es wird hier und da versucht, Füße und Schwänze der Geschwister als erstes Kauspielzeug zu benutzen. So langsam kann man die Ansätze der kleinen Zähne erkennen, die Äuglein schauen mittlerweile wach und interessiert durch die Welt. Alle Welpen nehmen jeden Tag kräftig zu und ringen um den besten Platz an Mama Danas Milchbar. 

Auf dem Großteil der Bildern dieser Woche haben sich die kleinen Vizslas in zwei Gruppen zusammengefunden - die 3 Rüden und ihre 7 Schwestern zeigen sich von ihrer Schokoladenseite.

Halbzeit für die Rasselbande

In der vergangenen Woche gab es den nächsten großen Schritt für unsere kleinen Junghunde - der erste Ausflug in die Natur und damit auch eine Fülle an neuen Eindrücken, Gerüchen und Geräuschen. Die süßen Mini-Vizslas waren hellauf begeistert vom grünen Gras unter ihren Füßen. Es wurden schon kleine Löcher gebuddelt und die Geschwister durch den Garten gejagt. Unsere Lieblinge entwickeln sich erstaunlich schnell, die kleinen Zähne sind schon ziemlich spitz und es lassen sich auch erste kleine Rangkämpfe beobachten. Am Futternapf haben noch alle zehn gemütlich Platz, nur bei ihrer Mama gibt es wilde Rangeleien um die besten Plätze. Die kleinen Räuber entwickeln sich nun langsam zu richtigen Persönlichkeiten und jeden Tag  wird erneut versucht, aus der Wurfkiste zu türmen, um mit den Menschenmitgliedern der Familie durch den Alltag zu tollen.

5 mal zwei macht 10

Woche 5 ist nun schon fast zu Ende - wir wachsen, fressen, spielen und werden immer stärker und entdeckungsfreudiger. In den letzten Tagen haben unsere Welpen viel Aufregendes erlebt. Neben täglichen Ausflügen in den Garten, in dem es immer wieder noch verborgene Ecken zu erkunden gibt, hatten die Kleinen spannende neue Gerüche in ihren süßen Spürnasen. Die ersten Kontakte zum Wild standen an. Neben dem Geruch vom Fuchs durften wir unsere Vizslas auch dabei beobachten, wie sie sich mit dem spannenden Duft eines Wildschweins vertraut machten. Da wackelten die kleine Schwänze und alle waren furchtbar aufgeregt. 

Mittlerweile sind selbständige Ausflüge aus der Wurfkiste an der Tagesordnung und so müssen die menschlichen Familienmitglieder schon mal unter dem Sessel nach den geliebten Ausreißern suchen.

Sechs Wochen und ein bißchen....

…. so lang sind die 10 Goldstücke nun ein Teil unserer Familie. Mit jedem Tag wachsen sie uns mehr ans Herz und glücklicherweise wissen wir bei jedem der süßen Welpen schon in welches neue Zuhause sie in ein paar Wochen gehen werden.
Die Junghunde haben in ihren ersten Wochen bereits großes Vertrauen in die sie umgebenden Menschen gefasst, konnten das Zusammenleben mit anderen Hunden und vielen verschiedenen Tieren kennenlernen und da sie nun sechs Wochen und ein paar Tage alt sind, fand der erste aufregende Ausflug in den Wald statt.
Nachdem in der letzten Woche der Jadginstinkt der kleinen Mini-Vizslas mit Wildgerüchen geweckt wurde, haben sie zusammen mit Mama Dana nun endlich den Wald kennengelernt. Der Ausflug war für alle Welpen etwas ganz Besonderes, sehr spannend und ereignisreich. Es zeigten sich deutlich die jagdlichen Triebe doch Mama Dana hatte die kleine Rasselbande gut unter Kontrolle.
Für uns war es ein tolles Erlebnis, den Nachwuchs in seinem Element zu erleben.

7 Wochen Gemeinsamkeit...

... liegen nun hinter uns und den 10 kleinen Vizslas. So kurz vor ihrem Auszug haben wir es uns nicht nehmen lassen, die Junghunde auf ihrem ersten Weg Richtung Wasser zu begleiten.

Am Pfingstsamstag war es soweit und das kleine Rudel samt Mama Dana ist aufgebrochen Richtung Elbe. An einem kleinen Weiher nahe des Ufers konnten sie in geschützter Umgebung ihre zarten Pfoten das erste Mal ins kühle Nass tauchen. Und wie es bei 10 verschiedenen kleinen Charakteren so ist, gab es die Mutigen, die sich direkt in die Tiefen des Wassers begaben und sofort ein kleines Stück geschwommen sind. Es gab die Beobachter, die sich vom Rand das neue Element erstmal ganz genau anschauten und ihre Mutter beim Apportieren keine Sekunde aus den Augen ließen. Und es gab die Abenteurer, die das Wasser kurz registrierten, um dann mit ihren kleinen Näschen überall in der Umgebung die neuesten Gerüche zu verfolgen und sich dabei schon ein ganzes Stück von der Gruppe zu entfernen.  Nach dem Ausflug waren sich dann wieder alle Welpen einig, dass es schnellstens zum Kuscheln ins warme Bettchen gehen sollte - die kleinen Racker schliefen schon fast auf dem Rückweg im Auto ein und träumten zu Hause dann selig von den noch anstehenden Abenteuern.

8 Wochen sind nun leider schon vorbei...

...und seit heute verabschieden wir die ersten Junghunde in ihr neues aufregendes Leben zusammen mit ihrem neuen Rudel. Diese Tage sind immer geprägt von Lachen und einer Träne im Auge. Die letzten 8 Wochen sind uns die kleinen Vizslas sehr ans Herz gewachsen und dennoch merken wir täglich mehr, dass jedeR von ihnen nun langsam sein eigenes Reich braucht.

Ein letzter gemeinsamer Ausflug zum See stand gestern noch an und ein letztes Mal hat der verrückte Haufen gemeinsam den Garten unsicher gemacht. Ein letztes Mal schliefen alle 10 eng aneinander gekuschelt und ein letztes Mal gab es warme Milch von Mama Dana.

Es folgen aber für die energischen Entdecker viele viele erste Male im Kreise ihrer neuen Familie.

Nachdem der Zuchtwart den Wurf abgenommen hat und äußerst zufrieden mit allen Welpen war, beginnt nun das größte Abenteuer für die 10 kleinen Zuckerschnäuzchen.

Nach bestem Wissen und Gewissen haben wir (so unsere Überzeugung) für 9 unserer Babys jeweils ein ganz großartiges und liebevolles neues Zuhause gefunden, in dem sie voller Herzlichkeit und Vorfreude auf die gemeinsame Zeit aufgenommen werden.

Eine Hündin bleibt bei ihrer Mama und wird ihr Leben auf unserem Hof fortsetzen - so geht auch für uns der lang gehegte Traum eines Vizslas aus eigener Zucht in Erfüllung.

Wir wünschen jedem unserer geliebten kleinen Mäuse einen tollen Start in ihr neues Leben <3 !